App im Test: Wander & Co

Die Verbindung von Geo-Daten auf einer Karte in Kombination mit gemachten Fotos kann spannend sein, um journalistische Inhalte darzustellen. Wander & Co ist eine App fürs iPhone, die das zumindest ansatzweise kann. Was mir an der App gefällt, und was ich mir von den Machern noch wünsche.

Wander & Co ist eine App, um Wegstrecken aufzuzeichnen – beispielsweise eben beim Wandern durch Wald und Wiese. Es gibt in der App aber auch Beispiele von Nutzern, die durch ein Museum gegangen sind, und dort ihre Lieblingsausstellungsstücke besucht haben. Die App ist total einfach zu bedienen: Man klickt auf „Track“, dann auf „Start Route“ und geht los. Wichtig ist, dass man unterwegs immer wieder Fotos macht. Dazu kann man die normale Kamera-App im Handy benutzen. Ist man fertig, beendet man die Aufnahmefunktion und speichert die Aufnahme unter „Save Drafts“.

Will man das so genannte Journal fertigstellen, geht man also zu seinen Entwürfen, den Drafts. Jetzt trägt man einen Titel ein und legt das Cover-Foto fest. Dann lädt man mithilfe des ersten Buttons ganz unten weitere Fotos ins Journal. Außerdem kann man mit dem zweiten Button Zwischentexte schreiben. Dabei gibt es eine Überschriften-Funktion und eine Fließtext-Funktion, die die Schrift etwas anders darstellt. Mit dem dritten Button ganz unten kann man die Text- und die Fotoelemente an die Stelle verschieben, an der man sie haben will. Schließlich veröffentlicht man sein Journal und teilt es auf den sozialen Netzwerken.

Was (bislang) nicht klappt:

  • Ein bereits veröffentlichtes Journal kann nicht mehr bearbeitet werden. Man muss also sicher sein, dass es genau so dargestellt werden soll, wie es ist.
  • Es gibt keinen Embedding-Code. Will ich das Journal also in mein eigenes Blog einbinden, muss ich einen Screenshot machen, und diesen mit einem Link auf das Journal koppeln.
  • Die Karten-Darstellung mit den integrierten Fotos ist zumindest in der App sehr klein und kaum erkennbar.

Und so sieht das fertige Produkt dann aus:

Screenshot Wander & Co
Bild klicken, um das Journal zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.