Projekt Digitalien: Mini-Workshop zum Thema Foursquare

Christina Quast gibt einen Mini-Workshop zu Foursquare
Christina Quast gibt einen Mini-Workshop zu Foursquare

Heute schon eingecheckt? Falls nein, ist es vielleicht spannend, sich beim Mini-Workshop von Christina Quast beim Projekt Digitalien anzuhören, was es mit Foursquare auf sich hat.

Christina Quast arbeitet seit 2008 freiberuflich als Journalistin. Ihr Schwerpunkt liegt auf Social Media. Seit 2013 schreibt sie für www.allesfoursquare.de. Im Januar 2014 gehörte sie zu den Organisatoren, die das weltweit erste Foursquare Camp in Dortmund veranstalteten. Hier schon einmal der Hinweis: Es wird Ende des Jahres wiederholt werden.

Wer noch gar nicht weiß, was Foursquare ist, findet hier weiterführende Informationen. In den USA ist es übrigens völlig alltäglich, an einem Ort einzuchecken, und so beispielsweise herauszufinden, welche Freunde in der Nähe sind. Außerdem kann, wer eingecheckt ist, einen Tipp zum Ort hinterlassen. Spätere Besucher können von diesen Empfehlungen profitieren. Ganz nebenbei sammelt man so auch virtuelle Auszeichnungen, Badges genannt. Und man kann sogar der virtuelle Bürgermeister eines Ortes werden. Das ist die spielerische Seite des sozialen Netzwerks.

Foursquare ist aber auch für den Handel interessant: Die Drogeriekette Rossmann beispielsweise hat 2012 ihr Spendenengagement mit dem Einchecken der Kunden verbunden. Unternehmen, die bei Foursquare sind, können eincheckenden Kunden zum Beispiel auch Rabatte gewähren.

Klingt interessant? Christina Quast wird am 24. April von 18 bis 19 Uhr das Projekt Digitalien in der Körnerstraße 46 in Köln mit einem kostenlosen Mini-Workshop bereichern. Wie immer gilt: Sitzgelegenheit mitbringen und nach der Veranstaltung die Summe in die Spendenbox werfen, die Dir der Vortrag wert war.

Du möchtest auch als Dozent einen Beitrag zum Projekt Digitalien leisten? Sprich mich an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.