Digitales Aufräumen

Wenn man als Digitaldozentin arbeitet, probiert man ja viele Dinge einfach mal aus. Ich bin zwar kein early adopter, sondern lasse erst einmal die anderen ihre Erfahrungen machen, bevor ich mich mich dazu entscheide, eine Plattform zu testen oder nicht. Aber trotzdem sammelt sich so über die Zeit eine ganze Menge an Profilen im Internet an. Natürlich kann man diese auch verwaisen lassen, also zur Karteileiche werden. Allerdings räumt man ja auch vielen dieser Profilen Rechte ein – beispielsweise das Recht, Einblick in Facebook zu bekommen oder Kontakte auszulesen oder was auch immer. Es ist jedem selbst überlassen, wie er mit diesen Profilen umgeht. Ich habe mich dazu entschlossen, digital…

Überraschender Rückblick ins Jahr 2005: teuer und analog

Jedes Jahr im Januar freue ich mich darüber, einen dicken Stoß Papier wegwerfen zu dürfen. Denn jedes Jahr im Januar entsorge ich die Unterlagen, die zehn Jahre alt sind: Steuererklärungen, Rechnungen, Reiseunterlagen und was sich sonst noch so in diesem einem Geschäftsjahr angesammelt hat. Dieses Jahr habe ich mir die Mühe gemacht, die Unterlagen von 2005 näher anzuschauen, bevor ich sie durch den Schredder gejagt habe. Das Ergebnis überrascht mich ziemlich.