Meine Projekte: Mobile Reporting, Wissensaustausch, Digitalien

Mein Arbeitsplatz in Tansania
Mein Arbeitsplatz in Tansania

Projekt 2014: Digitalien
Projekt 2013: Als Austauschdozentin in Memphis, Tennessee
Projekt 2012: Als ehrenamtliche Reporterin in Tansania

Als Freiberufler hat man es zwar nicht immer leicht. Aber dafür habe ich die Freiheit, mir Projekte zu gönnen, auf die ich Lust habe. Die ich einfach so machen möchte. Ohne erst einen Vorgesetzten fragen zu müssen. Derzeit arbeite ich fleißig an meinem Projekt 2014. Es heißt Digitalien, und es wird in Köln stattfinden: ich habe für zwei Monate einen Showroom gemietet, um dort Produkte zu zeigen, die mit Fotos personalisiert wurden. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Bildern, die mit dem Smartphone gemacht wurden.

2013 war ich so als Austauschdozentin am Department of Journalism an der University of Memphis. Ich habe dort Einführungen in iMovie gegeben, mit Studierenden Stop-Motion-Videos produziert, über Personal Branding geredet und über Mobile Reporting in Tanzania.

2012 war ich als ehrenamtliche Reporterin bei der britischen NGO Village Africa in Tansania. Dort habe ich Interviews geführt, kleine Videos gedreht und täglich gebloggt. Und das, obwohl es in Yamba keinen Strom gibt. Aber per iPad und iPhone und über mobiles Internet war mehr möglich, als ich anfangs gedacht hatte.