App-Test: Nutshell

Schon wieder eine App, die Hirnschmalz fordert! Nutshell macht Mini-Filmchen mit drei Einstellungn. Darüber sollte niemand, lächeln, denn Vine- und Instagram-Videos sind sind zu wahren Kunstformen geworden. Auch bei Snapchat sind Sekunden-Videos möglich. Es ist also durchaus sinnvoll, sich mit entsprechenden Apps auseinanderzusetzen. Mehr noch: Es schult Journalisten, Dinge auf den Punkt zu bringen. Und darin, Geschichten zu erzählen. Nutshell hat aber noch andere Herausforderungen auf Lager:

Bei Nutshell loggt man sich über das Facebook- oder das Google+-Konto ein. Dann klickt man das dicke Plus im orangenen Kreis, und macht drei Bilder. Aber Achtung: Zwischen den Bildern nimmt die App automatisch mittels Videofunktion auf. Das kann wie bei meinem ersten Mini-Video sehr wild aussehen. Ich wusste nicht, dass zwischen den Bildern Video sein wird und war ziemlich überrascht.

#nutshell getestet. #Köln #Cologne #kvb @nutshellcamera

Ein von Bettina Blass (@kuechenzuruf) gepostetes Video am

Auf Wangerooge bin ich dann gezielter losgezogen:

#wangerooge #insel #inselurlaub #nordsee @nutshellcamera

Ein von Bettina Blass (@kuechenzuruf) gepostetes Video am

#wangerooge #inselurlaub #nordsee @nutshellcamera

Ein von Bettina Blass (@kuechenzuruf) gepostetes Video am

Sind die drei Bilder gemacht, hätte Nutshell gerne Text im Bild. Außerdem schlägt die App vor, mehr oder weniger lustige Sticker ins Bild zu bringen. Die Sticker lassen sich mit den Fingern vergrößern. Textflächen und Sticker, die Nutshell vorgibt, die man aber nicht möchte, zieht man nach unten in die Tonne.

Ist das Mini-Video fertig, kann man es wie üblich teilen auf Instagram, Facebook oder Twitter.

Während des Schreibens habe ich dieses Video gemacht, was eigentlich nicht mehr als ein Schwenk ist:

#ehrenfeld #köln #Cologne #colonius #nutshell @nutshellcamera

Ein von Bettina Blass (@kuechenzuruf) gepostetes Video am

Nutshell gibt es für Apple-Geräte.

BettinaBlass

Wirtschaftsjournalistin, Dozentin für Internetthmen und Buchautorin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: