Autos mit alternativem Antrieb

Neuer Beitrag auf meinkoelnbonn.de
Neuer Beitrag auf meinkoelnbonn.de

Hybrid, E-Auto, Wasserstofftank: Die verwirrende Vielfalt der umweltfreundlicheren PKWs im Überblick.

Früher war es schon nicht ganz einfach, wenn man ein Auto kaufen wollte: Sollte es ein Neuwagen sein oder ein Gebrauchter? Benziner oder Diesel? Wollte man bar bezahlen oder einen Kredit aufnehmen? Heute ist die Situation um ein Vielfaches komplizierter geworden, denn es gibt eben nicht mehr nur Benziner oder Diesel, sondern auch PKWs mit alternativem Antrieb: Hybrid, Plug-in-Hybrid, E-Auto, Erdgas oder gar Wasserstoff. Sie alle haben Vor- und Nachteile, sind für den einen oder anderen Autofahrertypen besser oder schlechter geeignet. Roman Suthold, Fachbereichsleiter Verkehr und Umwelt beim ADAC Nordrhein in Köln und Honorarprofessor für Mobilitätswirtschaft an der Hochschule Fresenius, kennt sich bestens mit den Unterschieden aus. Das liegt auch daran, dass er selbst über zehn Jahre lang einen Hybrid-Wagen gefahren ist, bevor er auf Plug-in-Hybrid umgestiegen ist. 

Hybrid

„Ein Hybrid-Auto ist im Regelfall ein Benziner mit einem zusätzlichen Elektromotor“, erklärt Suthold. Er muss nicht an eine Stromladesäule angeschlossen werden, da sich die Batterie automatisch beispielsweise beim Bremsen lädt. „Somit ist ein Hybrid-Wagen ideal für das typische Stop-and-Go in Köln oder Bonn“, sagt der Mobilitätsexperte. „Denn so fährt man in der Stadt elektrisch und verbraucht nur wenig Benzin. Voraussetzung: Das Auto ist möglichst leicht gebaut“. Je schwerer der Wagen ist, desto mehr Energie benötigt er beim Fahren und desto schnell ist der Batterie leer. Übrigens: Auch die Kombination aus E-Auto und Wasserstoff ist ein Hybrid. Das ist jedoch längst noch nicht so üblich wie der Verbrennungsmotor in der Kombination mit dem Elektroantrieb. 

Den ganzen Text lest Ihr bei meinem Kunden meinkoelnbonn.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.