Neuer Beitrag für token-information.com
Neuer Beitrag für token-information.com

Die Blockchain ist da. Und wir alle kommen häufiger mit ihr in Kontakt, als wir denken. Im Alltag bringt uns die Blockchain Vorteile, etwa bei der Qualitätssicherung von Esswaren. Wir erhalten als Konsumenten mehr Kontrolle, die Transparenz von Produktionsprozessen verbessert sich. Betrug ist trotzdem möglich.

Rund die Hälfte der Deutschen hat den Begriff Blockchain noch nie gehört. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Branchenverbands BITKOM in Berlin von Mai 2021. Dabei hatten viele, die seit Mitte 2020 von einem der grossen deutschen Flughäfen flogen, schon direkten Kontakt zu dieser neuen Technologie: Der negative PCR-Corona-Test muss nämlich fälschungssicher sein und nutzt dafür die Blockchain. Realisiert hat die Anwendung das Fintech-Unternehmen Ubirch in Köln.

Vorteile der Blockchain für Kunden, Anleger und Bürger

Der weitgehende Schutz vor Betrug und Fälschung macht die Blockchain auch in Deutschland so besonders: “Es ist das erste Mal in der Menschheitsgeschichte, dass man gemeinsam eine Datenbank führt und sich gegenseitig kontrolliert”, erklärt Fabian Schär. Der Professor für Distributed Ledger Technology an der Universität in Basel streicht die Vorteile der Blockchain hervor. “Normalerweise braucht es immer eine zentrale Instanz. Also jemanden, der diese Datenbank alleine führt, monopolistisch führt.” Und das sei bei der Blockchain anders. “Ich kann dank der Blockchain jede Transaktion überprüfen und schauen, ob alles mit rechten Dingen zugeht”, sagt Schär.

Den vollständigen Artikel liest du bei meinem Kunden token-information.com/de.

Die Blockchain bringt uns Vorteile – aber Vorsicht vor Betrug!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

%d Bloggern gefällt das: