Engpass wegen Corona

Neuer Artikel für Verbraucherblick
Neuer Artikel für Verbraucherblick

Arbeitnehmer sind in Kurzarbeit, Selbstständige haben Einkommenseinbußen, weil die Einnahmen wegen der Corona-Krise ausbleiben. Und die Rücklagen sind fast aufgebraucht? Dann kann es eng werden beispielsweise mit laufenden Krediten für das Eigenheim, für eine eigene Praxis oder für ein Café. Bevor man die Raten nicht mehr bezahlen kann, sollte man handeln – und zwar so früh wie möglich. Eine Lösung von der Stange gibt es dabei allerdings nicht. Vielmehr muss jeder Fall einzeln betrachtet werden.

Wer dachte, die Corona-Krise sei nach zwei Wochen Kontaktsperre für alle ausgestanden, wird derzeit eines Besseren belehrt: Gastronomen, Friseuren, Buchhändlern und vielen anderen Klein- und Kleinstunternehmen fehlen die Einnahmen. Selbst wenn die Lockerungen aufgehoben sind, können viele die entstandenen Löcher nicht stopfen. Ein Tisch im Restaurant kann eben immer nur einmal zur selben Zeit besetzt werden, ein Friseur schneidet nicht zweimal die Haare ab – kurzum: Nicht alles kann nachgeholt werden. Doppelt und dreifaches Geschäft ist nicht möglich. Doch es sind nicht nur die Selbstständigen, die jetzt zu kämpfen haben, auch viele Arbeitnehmer sind in Kurzarbeit. Damit geht jedoch ein niedrigeres Gehalt einher. Und irgendwann werden sowohl bei den Angestellten als auch bei den Selbstständigen die finanziellen Polster aufgebraucht sein. Wer das absehen kann, sollte sofort handeln. 

Tipp: Handeln Sie jetzt schon und stimmen Sie sich mit der Bank ab. Gerade bei der Rückzahlung des Immobilienkredits sollten Sie nicht in Verzug kommen. Sonst kommt es im schlimmsten Fall zum Zugriff der Bank aufs Heim bis hin zur Zwangsversteigerung.

Den ganzen Artikel könnt Ihr kostenpflichtig bei meinem Kunden Verbraucherblick lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.