Fotos für die Pressefreiheit 2015

Es ist Oktober, das Jahr beinahe zu Ende. Seit Monaten liegt neben mir das Buch von Reporter ohne Grenzen „Fotos für die Pressefreiheit 2015“. Und seit Monaten habe ich ein schlechtes Gewissen, weil ich mir bisher nicht die Zeit für das Buch genommen habe, die es verdient. Allein über die Rangliste der Pressefreiheit kann man lange nachdenken: Auf Platz 1 ist Finnland, auf Platz 180 Eritrea. Vorgestern kam in den Nachrichten, dass in einem Flüchtlingsheim in Thüringen, das abgebrannt ist, ein junger Mann aus Eritrea verbrannt ist. Geflohen aus dem Land mit der geringsten Pressefreiheit, ganz bestimmt nicht grundlos, nur um vor seinem 30. Geburtstag in Deutschland zu sterben, verbrannt

Weiterlesen