Was bedeutet Steuerfreibetrag? Tipps und Tricks für Arbeitnehmer

Neuer Artikel auf aktiv-online.de
Neuer Artikel auf aktiv-online.de

Mit Steuerfreibeträgen kann man die monatliche Steuerlast verringern und braucht nicht auf die Erstattung zu viel gezahlter Steuern warten. Alles Wichtige, was man darüber wissen sollte, erklärt eine Expertin des Lohnsteuerhilfevereins.

Einen Freibetrag eintragen zu lassen führt dazu, dass der Betrag, von dem der Arbeitgeber Steuern abführt, geringer ausfällt. „Dieser Lohnsteuerfreibetrag wird dann vom monatlichen Gehalt abgezogen, bevor die Steuer berechnet wird“, sagt Christina Georgiadis, Pressesprecherin des Lohnsteuerhilfevereins Vereinigte Lohnsteuerhilfe (VLH) in Neustadt.

So landet mehr vom Lohn sofort auf dem Arbeitnehmer-Konto. Der Steuerzahler muss dementsprechend nicht erst auf eine Rückzahlung durch die Steuererklärung im kommenden Jahr warten.

Freibeträge gibt es zum Beispiel für Werbungskosten: Wer beispielsweise täglich lange zum Arbeitsplatz unterwegs ist, wird hohe Fahrtkosten haben, die er als Freibetrag eintragen lassen kann. Auch die Ausgaben für Fachliteratur oder Berufskleidung zählen zu den Werbungskosten. Ebenso Fortbildungskosten, die Beiträge zu Berufsverbänden oder eine doppelte Haushaltsführung. 

Den ganzen Artikel lest Ihr bei meinem Kunden Wirtschaftszeitung AKTIV.

BettinaBlass

Wirtschaftsjournalistin, Dozentin für Internetthemen und Buchautorin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

%d Bloggern gefällt das: