Nachhaltige Immobilien: Auch auf die inneren Werte kommt‘s an

Nachhaltiges Bauen und Wohnen liegt voll im Trend. Immer öfter ist in diesem Zusammenhang von Green Buildings die Rede. Was versteht man darunter und wo sind solche Gebäude in Köln und Bonn zu finden? Die Zeiten sind längst vorbei, in denen ein Gebäude als Green Building bezeichnet werden durfte, nur weil es gut gedämmt war und eine Photovoltaikanlage auf dem Dach hatte. „Natürlich versteht man unter einem Green Building noch immer ein ökologisches Gebäude. Aber es spielen auch andere Aspekte eine große Rolle“, erklärt Michaela Lambertz. Sie ist Professorin und Bauingenieurin am Institut für Technische Gebäudeausrüstung an der Technischen Hochschule Köln. Ihr Lehrgebiet: Green Building Engineering. „Bei einem Green Building

Weiterlesen

„Man muss beim Immobilienkauf die Emotionen ausschalten“

Tom Friess ist Geschäftsführer beim VermögensZentrum und ein großer Fan von Immobilien im Altersvorsorge-Portfolio. Allerdings rät er dazu, sich beim Haus- oder Wohnungskauf gerade in Schrumpfungsregionen nicht von Emotionen leiten zu lassen. In Deutschland stehen speziell auf dem Land immer häufiger Immobilien leer. Trotzdem setzen Sie auf die Immobilie als Altersvorsorge. Ist das sinnvoll? Absolut. Allerdings kann man das nicht generell für jedes Objekt und jede finanzielle Situation sagen. Man muss sich dessen bewusst sein, dass man eine Immobilie nicht einfach in eine Region mit steigenden Preisen verschieben kann, man kann sie auch nicht von heute auf morgen verkaufen. Und man darf nicht sein ganzes Vermögen in eine Immobilie stecken.

Weiterlesen