Win-win mit Sonnenkraft

Neuer Artikel für Verbraucherblick

Vermieter können ihren Mietern Strom abgeben, den sie mit der Photovoltaikanlage gewinnen. Dieser sogenannte Mieterstrom ist eigentlich eine gute Sache, denn so profitieren beide Seiten von günstiger Energie und unterstützen gemeinsam die Energiewende. Allerdings hängt das Gelingen von einigen Faktoren ab. Denn beim Mieterstrom gibt es technische und auch bürokratische Hürden, die man überwinden muss. Für Mieter gibt es aber noch eine andere Möglichkeit, grünen Strom zu erzeugen. In Kiel hat ein Vermieter seine Hausdächer an eine Energiegenossenschaft aus Norderstedt vermietet. Sie produziert hoch oben mit Photovoltaikanlagen aus Sonnenlicht Strom und gibt diesen an die Mieter ab. Das Schlagwort für solche und ähnliche Projekte heißt „Geförderter Mieterstrom“. „Doch auch wenn das

Für wen sich die Immobilien-Leibrente eignet

Neuer Beitrag auf meinkoelnbonn.de

Es ist eine Krux: Zwar lebt im Alter mietfrei, wer sich in früheren Jahren ein Haus oder eine Wohnung gekauft hat. Doch wenn die Rente nicht reicht, hat man trotzdem ein finanzielles Problem. Die Steine des Eigenheims lassen sich schließlich nicht in Nahrung verwandeln – obwohl sie wertvoll sind. Eine Lösung kann in diesen Fällen die Immobilien-Leibrente sein. Kambiz Payandeh, Verkaufsleiter Bestandsimmobilien bei S Immobilienpartner, erklärt, wie das funktioniert. Herr Payandeh, was versteht man unter einer Immobilien-Leibrente?Kambiz Payandeh: Die Eigentümerin oder der Eigentümer eines Hauses oder einer Wohnung verkauft in diesem Fall seine Immobilie an ein Unternehmen. Dieses sichert ihr und ihm ein lebenslanges Wohnrecht zu. Darüber hinaus zahlt es eine

Ständig beobachtet

Neuer Artikel für Verbraucherblick

Den ehemaligen Partner verfolgen, einem Star auflauern, beim unliebsamen Kollegen nachts immer wieder anrufen, Liebesbriefe schreiben oder jemanden in den Sozialen Netzwerken belästigen: Stalking ist nicht ungewöhnlich, obwohl es seit einigen Jahren ein Straftatbestand ist. Das Internet, speziell die Sozialen Medien, macht es Verfolgern einfacher, das Opfer im Blick zu behalten und selbst dabei anonym zu bleiben. Die gute Nachricht: Viele Stalking-Fälle werden aufgeklärt. Was Betroffene beachten müssen.  Verfolgen, Belästigen, Bedrohen – geschieht dies durch einen anderen immer und immer wieder, spricht man von Nachstellung oder Stalking. Die polizeiliche Kriminalitätsstatistik meldet 19.666 Fälle für 2020. Das ist ein Plus von vier Prozent im Vergleich zum Vorjahr, die Dunkelziffer dürfte jedoch deutlich höher

So erkennt man Fake-Shops im Internet

Neuer Artikel auf aktiv-online.de

Wer auf den falschen Internetseiten einkauft oder Geld anlegt, kann schnell viel verlieren. Darum lohnt sich ein zweiter Blick, bevor man gutgläubig Geld an einen Händler überweist. Mit dem Nicht-Verkauf von Kaffeemaschinen hat ein Münchner vor einigen Jahren in wenigen Tagen eine sechsstellige Summe verdient. Seine Internetseite sah so professionell aus, dass einige Hundert Kunden darauf hereingefallen sind. Sie haben ihm Geld für eine Kaffeemaschine überwiesen, die der Münchner jedoch nie lieferte. Der Betrug flog auf, der Mann musste ins Gefängnis, aber das Geld der Kunden ist weg. Das ist kein Einzelfall, weiß Tobias Schrödel, IT-Sicherheitsberater. Denn eine Internetseite mit einer entsprechenden Shop-Software kostet nicht viel: Für wenige Euro im

Fit zum Kredit

Neuer Artikel für Verbraucherblick

Ein neues Auto oder eine Wohnung, nur selten hat der Käufer das Geld dafür in bar. Darum geht man bei solchen großen Anschaffungen zur Bank und nimmt einen Kredit auf. Auch wenn es dabei um unterschiedliche Summen geht: So ein Gespräch bei der Bank sollte man sehr gut vorbereiten. Das macht nicht nur einen guten Eindruck, sondern häufig beschleunigt es die Sache auch. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Gespräch persönlich in der Filiale oder als Videokonferenz stattfindet. Selbst wenn beruflich alles richtig gut läuft, gibt es Anschaffungen, die nur wenige aus ihren Rücklagen bezahlen können. Dazu gehört sicherlich der Kauf eines Neuwagens oder einer Immobilie. Der Aufwand, der

Elektronische Geräte mit Garantieversicherung absichern – oft nicht sinnvoll

Wer Elektrogeräte kauft, bekommt vom Händler häufig eine Garantieverlängerung dafür angeboten. Verbraucherschützer halten von einer solchen Versicherung aber nicht viel. Warum diese für den Kunden oft unsinnig sind, lesen Sie hier. Ob bei Amazon oder im Laden um die Ecke: Beim Kauf von Kaffeevollautomaten, Fernsehgeräten, Smartphones oder anderer Elektronik raten Händler ihren Kunden oft zu einer Garantieverlängerung. Sie soll einspringen, wenn das Gerät vorzeitig Mucken macht oder sogar den Geist aufgibt. Das klingt nach einem attraktiven Service. Schließlich kosten solche Geräte oft mehrere Hundert Euro. Dennoch raten Verbraucherschützer eher ab. Gewährleistung für zwei Jahre und optionale Garantie in Anspruch nehmen Für die ersten zwei Jahre nach dem Kauf muss ein

Fahr doch, womit Du willst

Neuer Artikel für Verbraucherblick

Leihfahrrad, E-Scooter, Taxi, Carsharing oder doch ÖPNV? Viele Firmen bieten ihren Mitarbeitern heutzutage ein Mobilitätsbudget an. Der Arbeitgeber stellt dabei jeden Monat einen festgelegten Betrag zur Verfügung. Die Angestellten entscheiden dann selbst, für welche Transportmittel sie das Geld ausgeben wollen. Diese größere Flexibilität, um den Weg zur Arbeit zurückzulegen, könnte in vielen Städten die Zukunft sein. Allerdings eignen sich Mobilitätsbudgets nicht für jedes Unternehmen. Regen, Sonne, Kälte, Hitze – all das kann Arbeitnehmern egal sein, wenn ihr Chef ihnen ein Mobilitätsbudget zur Verfügung stellt. Denn damit können sie den Weg zur Arbeit jeden Tag spontan anders gestalten. Morgens schüttet es und die Mitarbeiterin entscheidet sich für Carsharing. Der Wagen steht

Den Rechtsweg wagen

Neuer Artikel für Verbraucherblick

Betriebsbedingt entlassen? Im Urlaub eine lausige Unterkunft gehabt? In der Familie wegen des Erbes zerstritten? Gründe, sich einen Rechtsbeistand nehmen zu müssen, gibt es viele. Doch egal, ob es direkt zum Anwalt oder erst zu einer Schlichtungsstelle geht: Die Arbeit können Betroffene in den seltensten Fällen ganz abgeben. Vielmehr müssen sie sich auf eine aufreibende Zeit einstellen, wenn sie ihr Recht mit allen Mitteln verteidigen oder erkämpfen wollen. Selbst der Friedliebendste muss manchmal einen Rechtsbeistand einschalten, dann nämlich, wenn jemand anders ihn ungerecht behandelt. Solche Fälle gibt es mehr als genug. Das Statistische Bundesamt (Destatis) weist für 2019 allein für an Amtsgerichten erledigte Zivilsachen fast 470.000 Fälle aus. Davon entfallen

Roadtrip durch Südafrika

Neuer Artikel für Verbraucherblick

Sengende Sonne und wilde Tiere, Wein und eventuell Armut – das verbinden viele mit Südafrika. Doch das Land am südlichsten Zipfel des afrikanischen Kontinents hält einiges an Überraschungen bereit. An Pinguine beispielsweise wird wohl nicht jeder denken. Auch kalte Tage und hervorragendes Trockenfleisch werden eher selten mit dem Land in Verbindung gebracht. Es lohnt sich also durchaus, genauer hinzuschauen, was Südafrika noch alles Spannendes zu bieten hat. Ganz unten, wo der Atlantik und der Indische Ozean sich treffen, also auf der Südspitze des afrikanischen Kontinents, dort liegt Südafrika. Das Land ist mit gut 1,2 Millionen Quadratkilometern Fläche etwa 3,5-mal so groß wie Deutschland, hat aber deutlich weniger Einwohner. Während in