Abgelaufen: Klimafreundlicher reisen

Urlaubsreisen sind wohl kaum möglich, ohne seinen ökologischen Fußabdruck deutlich zu verschlechtern. Insbesondere Flugzeuge und Kreuzfahrtschiffe gelten als CO2-Schleudern und somit als Klimakiller. Trotzdem möchten längst nicht alle auf den Urlaub mit dem Flieger oder dem Schiff verzichten. Einige Unternehmen bieten an, den CO2-Ausstoß zu kompensieren, indem eine zusätzliche Summe zum Reisepreis für ein Umweltprojekt in einem Entwicklungsland gespendet wird. Wie sinnvoll ist das? Wer möglichst klimaneutral Ferien machen möchte, muss zu Fuß gehen oder Fahrrad fahren. So kommt man jedoch nicht sonderlich weit. Wer seinen Urlaub lieber in unbekannten Gegenden verbringt, sucht darum oft nach anderen Möglichkeiten, um trotz der Fernreise etwas fürs Klima zu tun. „Letztendlich geht es…

Verbraucherjournalismus: zurzeit sehr angesagt

Es ist Zufall, dass ich Verbraucherjournalistin wurde. Aber ich mag diese journalistische Sparte sehr: Was wir schreiben, ist für jeden Bürger von Bedeutung, die Zahl der potenziellen Leser ist also groß. Allerdings hatte ich in den vergangenen Jahren das Gefühl, Verbraucherjournalismus spiele eine immer geringere Rolle. Das lag auch daran, dass führende Medien aus dieser Sparte eingestellt wurden oder ihren Fokus änderten. Im November hat mich darum das plötzlich gesteigerte Interesse am Verbraucherjournalismus und an mir als Verbraucherjournalistin erfreut. Diskussion runde Verbraucherjournalismus Es begann damit, dass ich gefragt wurde, ob ich auf dem #jnrw14 eine Diskussionsrunde „So geht Verbraucherjournalismus“ moderieren wolle. Natürlich habe ich zugesagt, auch wenn ich etwas zuckte,…

Verbraucher: Die Tücken der Onlinefundbüros

Eine Kunde fragte, ob ich einen Artikel zum Thema Onlinefundbüros schreiben könne. Ich sagte zu. Während der Recherche stellte ich fest, dass es das Thema in sich hat: Neben den offiziellen Onlinefundbüros gibt es nämlich sehr viele private Plattformen, auf denen Gefundenes eingestellt, Verlorenes gesucht werden kann. Allerdings sind diese Onlinefundbüros nicht immer seriös und im Sinne des Gesetzes. Ich fragte meinen Kunden, ob wir das Thema nicht in diese Richtung drehen sollten, denn das ist aus meiner Sicht das Interessante daran. Seine Antwort:“Schreiben Sie doch erst einmal alles, was sie wollen!“. Gesagt, getan. Von den rund 200 Zeilen wollte er trotzdem nur etwa 100 abdrucken – er hatte einfach…

Zusätzliche Kreditkartengebühren beim Buchen eines Fluges

Ich geb’s zu: ich habe den AirBerlin-Flug nach Berlin gebucht, weil er günstiger war als der bei Germanwings und auch eine Bahnfahrt mit BahnCard teurer gewesen wäre. Trotzdem finde ich, dass ich als Verbraucher und Kunde ein Recht habe, zu fragen, warum eine Kartengebühr in Höhe von 19 Euro erhoben wird, weil ich mit der Kreditkarte bezahle.