Was ein Tagessatz von 152 Euro mit Korruption zu tun hat

Teure Uhren, eine Eigentumswohnung, ein Altersvorsorgekonto - Korruption hat viele Gesichter.

Timo Stoppacher hat gestern auf Fit für Journalismus vorgerechnet, was von einem Tagessatz von 152 Euro übrigbleibt. Aufhänger für diese Geschichte ist eine Stellenanzeige von sueddeutsche.de. Um das Ergebnis vorweg zu nehmen: In der Woche bleiben etwas mehr als 100 Euro übrig. Ich habe mich gestern Abend gefragt, wie empfänglich man da wohl für Nettigkeiten wird. Und nun behaupte bitte niemand, Korruption gäbe es im Journalismus nicht. Wenn das Geld zum Leben nicht reicht Die Süddeutsche ist nicht das einzige Medium, das freie Journalisten schlecht bezahlt. Eine andere große süddeutsche Zeitung tut sich mit fairen Löhnen für Freie genauso schwer wie ein Unternehmen, das freie Dozenten sucht. Ich habe darüber