Wohnraum für die Städte: Vom Bürogebäude zum Wohnhaus

Grundriss Wohnung im Arion 76

In den Städten ist Wohnraum knapp. Doch dort stehen immer wieder Bürogebäude leer. Ein Beispiel: das ehemalige Hauptgebäude des Gerling Konzerns in Köln nach der Übernahme durch Talanx und dem Umzug auf die andere Rheinseite. Dort entsteht nun ein neues Viertel mit Wohn- und Geschäftsräumen, das Gerling Quartier. Auch wenn die neue Nutzung der Gebäude sinnvoll ist: Die breite Masse findet dort in der Regel keinen Wohnraum, weil die Quadratmeterpreise relativ hoch sind. Im Gerling Quartier liegen sie bei ab 5000 Euro pro Quadratmeter, während der Durchschnittspreis derzeit bei etwa 3.500 Euro pro Quadratmeter in Köln liegt. Trotzdem ist die Umwandlung von Bürogebäuden in Wohnungen sinnvoll – dann nämlich, wenn