Wie sich Personalabteilungen bei der Suche nach guten Kräften selbst im Weg stehen

Die gute Nachricht zuerst: Auch mit fast 50 kann man nach einer Kündigung wieder eine Festanstellung bekommen. Natürlich: Der betroffene Controller hätte auch mit der Firma Richtung Hamburg ziehen können. Doch seine Mutter lebt im Pflegeheim in NRW, für seinen Bruder, der in der Nähe wohnt, ist er gesetzlicher Betreuer. Seine Frau ist beruflich mit dem Rheinland verbunden, und Immobilienbesitzer ist er auch noch. Ein Umzug wäre also zwar möglich gewesen, war aber nicht seine erste Wahl. Rund 80 Bewerbungen hat er in dem halben Jahr als Arbeitsloser geschrieben. Und während der Jobsuche einige interessante Dinge erlebt:

3D-Drucker und virtual reality in der Stadtbibliothek

Wer denkt, in Bibliotheken verstaubten nur Bücher, der war noch nie in der Kölner Zentralbibliothek am Neumarkt. Dort ist während der Öffnungszeiten ein stetiges Kommen und Gehen, 70 Prozent der Besucher sind jünger als 40. In den vergangenen sieben Jahren stieg die Besucherzahl um 60 Prozent auf 2,5 Millionen. Und das in einer Zeit, in der wir immer hören, Print sei tot.

Stadtbibliothek Köln: Mit dem Quellentaucher auf Entdeckungsreise

Viele bunte Bilder auf einem riesigen Bildschirm lassen die Besucher der Kölner Stadtbibliothek innehalten. Was sie hier sehen, sind tagesaktuelle Nachrichten, die häufig mit Köln zu tun haben, aber nicht nur. Es gibt im so genannte Quellentaucher, der in Kooperation mit dem Kölner Stadtanzeiger angeboten wird, auch Nachrichten aus Deutschland, Europa und der ganzen Welt. Mit dem Anschauen der Nachrichten oder dem Lesen derselben ist es jedoch nicht getan, das könnte man ja auch zuhause und am Computer oder Smartphone machen.

Onlinebanking op kölsch

Eigentlich ist das Kölsch-Banking der Sparkasse KölnBonn bereits ein alter Hut: Die Möglichkeit, Onlinebanking mit kölschen Texten zu machen, gibt es schon seit 2010. Ich habe trotzdem erst jetzt darüber gelesen. Und die Idee finde ich so bemerkenswert, dass ich sie auf jeden Fall hier präsentieren möchte. Fundort: Risikofaktor Social Web: Reputationsrisiken und -chancen managen (von Achim Kinter und Ulrich Ott) (Werbelink)