Demografie Exzellenz Award: Vielseitigkeit des demografischen Wandels zeigen

Screenshot Demografie Award
Screenshot Demografie Award

„Überalterung“, sagt Klaus Reiners, Pressesprecher beim Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU), „ist nur eine Facette des demografischen Wandels. Tatsächlich vereint der Begriff sehr viele Facetten: Was wird beispielsweise mit der Jugend in einer alternden Gesellschaft? Wie gehen wir mit der gesellschaftlichen Vielfalt um, die die vielen Flüchtlinge in unser Land bringen? Der demografische Wandel begegnet uns an sehr vielen Stellen, und wir müssen darauf reagieren“. Darum hat der BDU 2015 erstmals bundesweit einen Preis an Unternehmen, Kommunen und Organisationen vergeben, die sich mit dem Thema auseinandersetzen.

Schon mehrfach ist dieser Demografie Exzellenz Award in Baden-Württemberg verliehen worden, denn der BDU-Landesverband Baden-Württemberg hatte das Thema demografischer Wandel schon seit einigen Jahren als Megatrend erkannt. Man initiierte dort eine Studie mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Lörrach. Und aufgrund der Ergebnisse kam die Idee auf, künftig Best Practice Beispiele auszuzeichnen – um die Gesellschaft wachzurütteln, aber auch, um zu zeigen, wie man die Folgen des demografischen Wandels am Besten angehen kann. „Schließlich können wir den Wandel gestalten“, sagt Reiners. „Wir sind den Entwicklungen nicht hilflos ausgeliefert.“ Weil der Preis in Baden-Württemberg solch ein Erfolg war und das Thema immer wichtiger wurde, beschloss man, ihn ab 2015 bundesweit zu verleihen.

Zu den diesjährigen Gewinnern gehören beispielsweise der Arbeitgeberverband Nordostchemie für sein Projekt „Gestaltung Tarifvertrag“, aber auch der Deutsche Caritasverband und die REWE Group. „Das ist bewusst eine sehr bunte Mischung“, sagt Klaus Reiners. „Denn dadurch, dass der demografische Wandel so vielschichtig ist, wollen wir nicht nur Konzerne auszeichnen: Auch Kommunen und Gewerkschaften gehen kreativ mit dem Thema um, und das soll auch bei der Preisvergabe berücksichtigt werden.“

Der BDU verleiht den Preis übrigens gemeinsam mit dem Deutschen Demografie Netzwerk (ddn). Wer sich für den 2016er Preis bewerben möchte, hat dazu von Anfang Juni bis August des kommenden Jahres Zeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.