Kurs durch die Krise

Kurs durch die Krise

Bereits jeden fünften Verbraucher treffe die Corona-Krise finanziell, heißt es beim Verbraucherzentrale Bundesverband nach einer Umfrage im Juni 2020. Der Deutsche Mieterbund macht darauf aufmerksam, dass jede zehnte Beratung in Zusammenhang mit Zahlungsproblemen wegen Corona stehe. Das ist kein Wunder, schließlich zieht sich Kurzarbeit nach Angaben des ifo Instituts durch viele Branchen – von der Gastronomie über den Fahrzeugbau bis zum Einzelhandel. Geschätzt seien 7,3 Millionen Arbeitnehmer im Mai betroffen gewesen. Diese Zahl sank laut ifo Institut im Juli immerhin auf 5,6 Millionen Menschen. Doch wer weniger Geld bekommt, muss besser haushalten. Miete, Kreditraten, Strom, Wasser, Lebenshaltungskosten allgemein – obwohl viele Bürger derzeit weniger Geld zur Verfügung haben als noch

Wandern im Westen

Wandern im Westen

Urlaub in Deutschland? Aber gerne! Und es muss ja nicht immer die Ostsee sein oder die Nordseeinseln und auch nicht der Bayerische Wald. Nordrhein-Westfalen hat viel Natur zu bieten – für Wanderfreunde und Radfahrer. Und überlaufen ist es dort erfreulicherweise noch nicht. Wo sich Fuchs und Hase Gute Nacht sagen, lohnt es sich, die Wanderstiefel an- und den Rucksack aufzuziehen. Kommen Sie mit raus in die Natur, in die Eifel, in den Teutoburger Wald oder ins Siegerland und Sauerland. Wer Nordrhein-Westfalen mit rauchenden Fabrikschloten gleichsetzt, war schon lange nicht mehr dort. Denn das einwohnerreichste Bundesland in Deutschland unterliegt einem steten Wandel: Zechen werden geschlossen, Industriekultur entsteht. Und dann gibt es

Multibanking per App: Was ist das und wie funktioniert es?

Neuer Beitrag: Multibanking auf aktiv-online.de

Mit einer einzigen App alle Girokonten bei unterschiedlichen Banken und womöglich noch das Wertpapierdepot verwalten, das klingt bequem. Wie das geht und worauf man achten sollte, erklären zwei Experten. Der Gedanke an sich ist gut: Wer bei mehreren Banken ein Konto hat, kann mit einer App alle diese Konten im Auge behalten. Das ermöglichen sogenannte Multibanking-Apps. Eventuell kann man sogar das Paypal-Konto, die Kreditkarte und das Wertpapierdepot noch einbinden. Geld überweisen, Daueraufträge bearbeiten, Depot prüfen Im besten Fall überweisen Bankkunden aus der App heraus von unterschiedlichen Konten Geld oder richten Daueraufträge ein, ändern und löschen diese. In der Realität geben einige Banken, auf die man per App zugreifen kann, nicht

Daheim aufgehübscht

Immobilien finanzieren

Zwei Monate während der Corona-Krise mit dem Partner oder der Familie überwiegend zu Hause – da fällt einem plötzlich auf, was alles nicht optimal ist. Das Kinderzimmer ist zu klein, ein Raum für ungestörtes Homeoffice fehlt, und der Garten sieht so gar nicht nach Urlaub aus. Weil Urlaub in diesem Jahr möglicherweise kleiner oder ganz ausfällt, investieren jetzt viele ins eigene Heim. Schließlich will man gewappnet sein, falls man auch in Zukunft öfter mal zu Hause bleiben muss – oder vielleicht einfach will. Aber wie geht man solch einen Umbau oder eine Renovierung am besten an? Lange Schlangen vor Bau- und Gartenmärkten, Staus auf der Zufahrt zu Möbelhäusern: Es scheint,

Autos mit alternativem Antrieb

Alternative Antriebe sind die Zukunft des Autofahrens

Hybrid, E-Auto, Wasserstofftank: Die verwirrende Vielfalt der umweltfreundlicheren PKWs im Überblick. Früher war es schon nicht ganz einfach, wenn man ein Auto kaufen wollte: Sollte es ein Neuwagen sein oder ein Gebrauchter? Benziner oder Diesel? Wollte man bar bezahlen oder einen Kredit aufnehmen? Heute ist die Situation um ein Vielfaches komplizierter geworden, denn es gibt eben nicht mehr nur Benziner oder Diesel, sondern auch PKWs mit alternativem Antrieb: Hybrid, Plug-in-Hybrid, E-Auto, Erdgas oder gar Wasserstoff. Sie alle haben Vor- und Nachteile, sind für den einen oder anderen Autofahrertypen besser oder schlechter geeignet. Roman Suthold, Fachbereichsleiter Verkehr und Umwelt beim ADAC Nordrhein in Köln und Honorarprofessor für Mobilitätswirtschaft an der Hochschule Fresenius,

Alternativ Leben und Bauen in Köln und Bonn

Neuer Beitrag auf meinkoelnbonn.de

Genossenschaft, Co-Housing oder Mehrgenerationenwohnen – Möglichkeiten alternativer Bau- und Lebensformen gibt es inzwischen reichlich. Welche Ausprägungen davon in der Region zu finden sind, hat meinKölnBonn unter die Lupe genommen.  „Ich will nie mehr in einer Eigentümerversammlung sitzen“, schwor sich Jürgen Schramm nach über 20 Jahren als Wohnungseigentümer. Wer schon einmal an einer dieser jährlichen Versammlungen teilgenommen hat, wird wissen, wovon er redet: Längst nicht immer laufen diese Versammlungen harmonisch ab, oft genug gibt es Uneinigkeit und Zwist. In manchen Eigentümergemeinschaften geht das sogar so weit, dass ein Eigentümer alle anderen verklagt.  Bei Schramm waren die Kinder aus dem Haus, und gemeinsam mit seiner Frau überlegte er, wie die kommenden Jahre

Daheim daheim

Neuer Artikel für Verbraucherblick

Fernreise? In diesem Sommer auf keinen Fall. Europa? Vielleicht – wenn die Landesregierungen sich einigen können. Was sicher geht, ist Urlaub in Deutschland. Allerdings werden die Unterkünfte in einigen Regionen knapp. Man kann aber auch zu Hause Urlaub machen. Dann braucht man eben ein bisschen Fantasie, um sich die Zeit so angenehm und abwechslungsreich wie möglich zu gestalten. verbraucherblick hat Tipps für Sie gesammelt. Nach dem 14. Juni soll es keine weltweite Reisewarnung des Auswärtigen Amtes mehr geben. Das heißt aber nicht, dass uns die Welt pünktlich zum Beginn der Sommerferien wieder offensteht. Diese beginnen in Mecklenburg-Vorpommern schon am 22. Juni. Berlin, Brandenburg, Hamburg, Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen ziehen einige Tage

Keine Sterne in Athen

Neuer Artikel für Verbraucherblick

Jeder freut sich auf den Urlaub. Das ist die Zeit des Jahres, die man mit den Liebsten genießen möchte. Dazu hat man sich aus der Flut von Feriendomizilen eines ausgesucht, oft anhand persönlicher Vorlieben und Bewertungen im Netz. Doch manchmal sieht das Hotel in der Realität ganz anders aus als im Reisekatalog oder im Internet. Unter Umständen hat man dann einen Anspruch auf Entschädigung. Um diese zu bekommen, braucht man aber gute Nerven und bestenfalls auch eine Rechtsschutzversicherung. Das geht ja gut los! Als Jochen D. mit seiner Frau am 23. Dezember in einem Hotel in Amsterdam eincheckt, bekommt er ein Standardzimmer – obwohl er ein Executive Zimmer gebucht hatte.

Engpass wegen Corona

Neuer Artikel für Verbraucherblick

Arbeitnehmer sind in Kurzarbeit, Selbstständige haben Einkommenseinbußen, weil die Einnahmen wegen der Corona-Krise ausbleiben. Und die Rücklagen sind fast aufgebraucht? Dann kann es eng werden beispielsweise mit laufenden Krediten für das Eigenheim, für eine eigene Praxis oder für ein Café. Bevor man die Raten nicht mehr bezahlen kann, sollte man handeln – und zwar so früh wie möglich. Eine Lösung von der Stange gibt es dabei allerdings nicht. Vielmehr muss jeder Fall einzeln betrachtet werden. Wer dachte, die Corona-Krise sei nach zwei Wochen Kontaktsperre für alle ausgestanden, wird derzeit eines Besseren belehrt: Gastronomen, Friseuren, Buchhändlern und vielen anderen Klein- und Kleinstunternehmen fehlen die Einnahmen. Selbst wenn die Lockerungen aufgehoben sind,